Menü

Bivalente Wärmepumpe

Bivalente Wärmepumpenheizung, oben die Wärmepumpe, darunter der Pufferspeicher Bivalente Wärmepumpenheizung, oben die Wärmepumpe, darunter der Pufferspeicher

Die Heizungsanlage, in der diese Wärmepumpe eingebaut ist beweist, daß ein sinnvoller und wirtschaftlicher Betrieb auch ohne Fußbodenheizung möglich ist. In diesem Altbau sind Plattenheizkörper installiert.
Aufgrund explodierender Ölpreise entschied sich der Hauseigentümer für eine bivalente Heizung.
Die Sole-Wasser-Wärmepumpe versorgt bei Außentemperaturen oberhalb -5 °C das Haus allein mit Heizenergie und bereitet Warmwasser.
Wird es kälter, springt zusätzlich der vorhandene Ölkessel an und unterstützt vollautomatisch die Wärmepumpe.
Wichtig war auch hier - wie bei allen Wärmepumpenanlagen - eine besonders sorgfältige Planung und ein exakter hydraulischer Abgleich der nachgeschalteten Heizungsanlage.