Menü

FÖRDERMITTEL FÜR Heizungssanierung

Die Modernisierung von Heizungsanlagen wird jetzt noch attraktiver!

Nachdem der Bafa seine Zuschüsse für Solaranlagen, Holzvergaser- und Pelletsheizungen sowie Wärmepumpen zum 01.04.15 bereits erhöhte, gibt es nun noch "eins drauf":
Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es einen Zusatzbonus von 20 % auf die bereits üppige Förderung und zusätzlich bis zu 600 Euro für Optimierungsmaßnahmen an der vorhandenen Heizung.
Details erfahren Sie bei uns.

Die KfW-Förderung für Heizungsmodernisierungen oder den Einbau einer Wohnungslüftungsanlage wurde ebenfalls verbessert. Der Zuschuß beläuft sich auf 10 bis 15 % Zuschuß der förderfähigen Kosten.

Die neuen Konditionen gelten seit 01.01.16.
Sprechen Sie uns an! Wir führen die Antragstellung für Sie durch.

Neu ab 01.08.16: Auch ohne Tausch des Wärmeerzeugers werden jetzt Optimierungsarbeiten an Heizungsanlagen gefördert. Das betrifft die Durchführung des hydraulischen Abgleichs und/oder den Einbau einer Hocheffizienz-Heizkreispumpe.
Wir beraten Sie gern dazu!

Ergänzung Juli 2017: Wie über die Fachpresse bekannt wurde, plant die Bundesregierung die Zusammenlegung der Förderprogramme des Bafa und der KfW. In diesem Zusammenhang sind Änderungen vorgesehen. So gilt es als sicher, daß die Förderung von Heizungsmodernisierungen für Öl und Gas gestrichen werden soll.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt, seine Heizung modernisieren zu lassen, sollte sich sputen!