Menü

FÖRDERMITTEL FÜR Heizungssanierung

Die Modernisierung von Heizungsanlagen wird jetzt noch attraktiver!

Nachdem der Bafa seine Zuschüsse für Solaranlagen, Holzvergaser- und Pelletsheizungen sowie Wärmepumpen zum 01.04.15 bereits erhöhte, gibt es nun noch "eins drauf":
Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es einen Zusatzbonus von 20 % auf die bereits üppige Förderung und zusätzlich bis zu 600 Euro für Optimierungsmaßnahmen an der vorhandenen Heizung.
Details erfahren Sie bei uns.

Die KfW-Förderung für Heizungsmodernisierungen oder den Einbau einer Wohnungslüftungsanlage wurde ebenfalls verbessert. Der Zuschuß beläuft sich auf 10 bis 15 % Zuschuß der förderfähigen Kosten.

Die neuen Konditionen gelten seit 01.01.16.
Sprechen Sie uns an! Wir führen die Antragstellung für Sie durch.

Neu ab 01.08.16: Auch ohne Tausch des Wärmeerzeugers werden jetzt Optimierungsarbeiten an Heizungsanlagen gefördert. Das betrifft die Durchführung des hydraulischen Abgleichs und/oder den Einbau einer Hocheffizienz-Heizkreispumpe.
Wir beraten Sie gern dazu!

Ergänzung Februar 2018: Seit 01.01.18 muß die Beantragung der Bafa-Fördermittel vor Baubeginn erfolgen. Das macht zwar mehr Bürokratie, hat aber den Vorteil, daß man analog den KfW-Programmen nach Erteilung der Zusage sicher sein kann, daß die Fördermittel auch fließen.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt, seine Heizung modernisieren zu lassen, sollte sich sputen!